Loft-Kultur

19.05.17 / Loft-Kultur

Kommunikation und Austausch über den Arbeitsalltag hinaus

Kommunikation und Austausch über den Arbeitsalltag hinaus
Wir suchen den inspirierenden Moment, der über den normalen Alltag in einem Büro und Tonstudio hinausgeht und schaffen einen Ort, an dem sich Menschen aus Kultur, Medien, Wirtschaft und Politik kennenlernen, austauschen und vernetzen können.

Im Juni fällt der Startschuss: Zukünftig laden wir zu Ausstellungen, Konzerten und zum Austausch in den Berliner Schiller-Kiez. Unter dem Namen "Loft-Kultur" etablieren wir eine Salon-Reihe, die gezielt den durch die Arbeit definierten Raum erweitert, aber dennoch thematisch an diesen anknüpft. Dabei soll eine Art von Austausch möglich werden, der im straffen Zeitplan eines Arbeitsalltages oft nicht oder nur begrenzt möglich ist. Durch die Verbindung mit Kunst und Kultur soll dieser Raum dazu anregen, kreativ Ideen zu entwickeln und sein persönliches Netzwerk zu erweitern. Den jeweils bis zu 100 Gästen wird natürlich auch Raum gegeben, sich an unserer zu jeder Veranstaltung passenden Weinbegleitung und an kulinarischen Kleinigkeiten zu erfreuen. Denn ein trockener Gaumen und ein hungriger Bauch netzwerken nicht gerne!

Unsere Auftaktveranstaltung im Juni hat einen musikalischen Rahmen: "KlavierStimmen". Klavierbauer und Centrenleiter des "C. Bechstein Centrum Berlin" Torben Garlin wird in einem kurzen Talk in das Stimmen und die Intonation eines Flügels einführen. Prof. Eric Schneider von der "Universität der Künste Berlin" wird an diesem frisch gestimmten Instrument den 4. Satz von Beethovens legendärer Hammerklaviersonate spielen. Arno Lücker (Pianist, Komponist und Dramaturg) und Sebastian Köchig (Tenor am Staatstheater Nürnberg) werden zwei Lieder von Georg Kreisler aus ihrem aktuellen Kabarett-Programm aufführen. Abgerundet wird das Programm durch Friede Merz & Band mit "Berlin Indie Rock".

Im September 2017 wird die erste Kunstausstellung in unseren Räumlichkeiten folgen, in der Bilder des bekannte Künstlers, Autors und Gastrokritikers Thomas Platt gezeigt werden. Zum Auftakt werden wir zu einer Vernissage einladen. Die dann bis Dezember dauernde Ausstellung werden wir auch der Öffentlichkeit zugänglich machen. Werktags zwischen 11 und 17 Uhr stehen dann unsere Türen jedem Interessierten offen.

Selbst bis in das Jahr 2018 reicht unsere Planung schon. Ab Februar wird es eine weitere Ausstellung des in Berlin lebenden Künstlers Marcus Fauser geben: "Schwarz ist gut für Dich!". Unter diesem Motto werden Werke von Marcus Fausers skulptural-experimentellen Ansatz gezeigt, den er durchjahrelange und intensive Auseinandersetzung mit der Herstellung von visuellen Rückkopplungen entwickelt hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie können hier diesen Blogartikel kommentieren. Bitte geben Sie dazu auch Ihre Emailadresse an. Wir schicken Ihnen nach dem Absenden einen Bestätigungslink, mit dem Sie Ihren Kommentar freischalten können.

Wir verwenden Ihre Emailadresse ausschließlich für das Versenden des Bestätigungslinks. Ihr Emailadresse erscheint nicht öffentlich.

Neuste Blog-Einträge

16.06.17 / Agentur

Sprecher werden?

Eine der häufigsten Fragen, die uns gestellt wird, lautet: Wie werde ich Synchronsprecher? So einfach diese Frage zunächst klingen mag, so komplex ist ihre Beantwortung. Ein wenig Licht ins Dunkel soll dieser Blog-Beitrag bringen.
02.06.17 / Sprecher

Neue Sprecher im Juni 2017

Auch im Juni stellen wir unsere neuen Stimen vor und sagen dieses Mal "Herzlich Willkommen!", "Servus!", "Grüezi!", "Bienvenue!" und "Szívélyesen üdvözöljük!". Und mindestens eine dieser Stimmen kennt jeder von Euch. Findet es heraus und hört selbst!
01.06.17 / Loft-Kultur

KlavierStimmen

Am 1. Juni 2017 fiel der Startschuss für unsere Salon-Reihe "Loft-Kultur". Bei der Premiere konnten wir circa einhundert Gäste aus Medien, Kultur, Politik und Wirtschaft bei uns begrüßen. Impressionen in Wort und Bild findet ihr in diesem Blog-Artikel.